ETF-Empfehlungen: Aktien Schwellenländer

Mit einem ETF auf den Schwellenländer-Aktienmarkt investieren Anleger in mehr als 20 Schwellenstaaten. Insgesamt nimmt China aufgrund der höheren Marktkapitalisierung ein deutlich größeres Gewicht ein als andere Staaten. Aber auch Taiwain, Südkorea und Indien spielen eine entscheidende Rolle. Wichtig: MSCI stuft Südkorea als Schwellenland ein. Bei FTSE gilt der südliche Teile Koreas als Industrieland. Grundsätzlich gelten Schwellenländer als politisch und ökonomisch instabiler als Industriestaaten. Daraus kann sich langfristig eine Risikoprämie ergeben. Hier finden Sie mehr Informationen zu den ETF-Empfehlungslisten.

Aktien Schwellenländer: News & Hintergrundinformationen

Der ETF-Markt wächst rasant und könnte 2027 ein Volumen von 18 Milliarden Dollar erreichen. Großes Wachstumspotenzial haben insbesondere aktive ETFs. Der globale ETF-Markt genießt Rückenwind – und das seit einiger Zeit. Neben dem klassischen, passiven Anlageprodukt erfreuen sich auch aktiv...
Anleihe-ETFs: Blackrock bietet nun weitere iBonds an
Die ETF-Bereicherung in Sachen Anleihen geht weiter. Jüngst schaffte Blackrock mit den iBonds einen tollen Mehrwert für Anleger. Es gibt weitere Produkte.
So bietest du mit deiner Geldanlage der Inflation die Stirn
Die Inflation sinkt nur langsam. Doch es gibt Anlagemöglichkeiten, dass die Teuerung die Renditen von Aktien und Co nicht wegfressen.
Wichtiger Hinweis: Die ETF-Empfehlungslisten stellen keine individuelle Anlageberatung und keine Aufforderung zum Kauf dar. Es handelt sich lediglich um eine Vorauswahl, die anhand verschiedener Kriterien zur Orientierung der performancestärksten ETFs über unterschiedliche Anlageklassen und Regionen ermittelt wurde. Weiterführende Informationen findest du hier.